Drucken

Aus dem Gemeinderat

Friedhof Wettenhausen
Nach ausführlichen Beratungen und Vorbesichtigungen hat der Gemeinderat die Schritte zur Sanierung des Friedhofs in Wettenhausen festgelegt. Neben der Sanierung der Wege mittels Spritzdecke werden auch sämtliche Hecken entfernt und durch neu zu pflanzende Eiben ersetzt. Das defekte Pflaster vor dem Leichenhaus wird durch Natursteinplatten ersetzt. Darüber hinaus wird an der Friedhofsmauer neben dem Eingangsbereich eine Sommerheckenkollektion gepflanzt.

Haushalt 2016
Der Gemeindehaushalt entwickelt sich weitgehend planmäßig. Erfreulicherweise werden die Steuereinnahmen bei der Gewerbesteuer, aber auch bei Einkommensteuer über den Planansätzen liegen. So darf sich die Verwaltung über etwa 80.000 EUR mehr von den Gewerbetreibenden freuen. Ausgabenseitig liegt alles im Plan; Personalkosten und Sachaufwendungen entsprechen dem Jahresfortschritt.
Im Vermögenshaushalt steht die Kreditaufnahme zur Zwischenfinanzierung des Kanalsanierungsprojekts noch aus, sodass die Kassenlage momentan etwas angespannt ist. Auf der Ausgabenseite konnten mit ca. 421.000 EUR schon erhebliche Baufortschritte realisiert werden. Größter Ausgabenblock war dabei eine erste Abschlagszahlung von 200.000 EUR für die Kanalsanierungsmaßnahme im oberen Kammeltal. Die Ausgaben für den Breitbandausbau werden heuer nicht mehr anfallen. Für die zweite Jahreshälfte erwartet die Verwaltung noch größere Ausgaben zu Gunsten der Sanierung von Sanitäranlagen an der Grundschule, aber auch bei der Wasserversorgung für die Abdichtung des Trinkwasserbrunnens.

Kindergarten Wettenhausen
Die Entscheidung zwischen einer Sanierung des Gemeindekindergartens auf dem Klosterareal Wettenhausen einerseits und einem Neubau auf Gemeindegrund hat sich der Gemeinderat nicht leicht gemacht. Er hat hierzu in mehreren Sitzungen intensiv diskutiert und auch das Gespräch mit dem Kloster gesucht. In der Abwägung beider Argumente kam er dann mehrheitlich zu der Überzeugung, mit der Sanierung des Kindergartens innerhalb der Klostermauern ein Zeichen für die Zukunft dieser Einrichtung zu setzen. Die Verwaltung hat nun die Aufgabe, alle baulichen und förderrechtlichen Fragen zu klären, sowie die Rahmenbedingungen mit dem Kloster auszuhandeln. Wichtig sind dem Gremium dabei die Begrenzung des Kostenrisikos und eine bestmögliche Förderung. Über das Verhandlungsergebnis wird der Rat dann nochmals abschließend entscheiden.


wbkEinsatzbericht Wärmebildkamera
Der stellvertretende Kommandant der Feuerwehr Ettenbeuren, Wilhelm Krautmann, hat den Gemeinderäten anhand von Einsatzaufnahmen den großen Nutzen von Wärmebildkameras demonstriert. Den Kameraden war es wichtig, die Nutzbringende Verwendung kommunaler Mittel aufzuzeigen und darzulegen, dass mit diesem Instrument Folgeschäden an Gebäuden vermieden werden können. Darüber hinaus gestaltet sich die Personenrettung in verrauchten Räumen deutlich einfacher. Nicht zuletzt trägt es auch zur Sicherheit der eingesetzten Kräfte bei. Der Gemeinderat bietet den anderen Atemschutzwehren ebenfalls eine Co-Finanzierung von Wärmebildkameras an, wenn sie das Sonderförderprogramm des Freistaats nutzen.

Sommerferienprogramm 2016 - Gemeinde Kammeltal

Liebe Kinder und Jugendliche,
Liebe Eltern,

Ferien sind für unsere Kinder zum Ausspannen und auch einfach mal „Spaß haben“ gedacht, um den Alltagsstress ein wenig zu vergessen und neue Kraft zu schöpfen. Ferien kann man dabei aber auch nutzen, um neue Freizeitaktivitäten auszuprobieren und in verschiedene Bereiche einmal hinein zu schnuppern. Vereine und private Veranstalter haben auch für 2016 interessante Aktivitäten geplant und vorbereitet. Nutzen Sie mit Ihren Kindern diese Angebote. Den Veranstaltern danke ich recht herzlich für diese Angebote.

Euch, liebe Kinder und Jugendliche, wünsche ich erholsame Ferien und viel Spaß beim Sommerferienprogramm 2016.
Die Programmhefte liegen ab sofort im Rathaus der Gemeinde Kammeltal, in allen gemeindlichen Lebensmittelgeschäften, sowie der Sparkasse bzw. Raiffeisenbank aus.

Matthias Kiermasz
Erster Bürgermeister

Überblick:

Di. 02.08.2016 Kräuterkochkurs – Irmgard Erlenmayer
Anmeldung bei: Irmgard Erlenmayer, Tel.: 08223 5627 oder email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Do. 04.08.2016 Greifvogelpark Konzenberg – Obst- und Gartenbauverein Ettenbeuren
Anmeldung bei: Elfriede Miehle Tel.: 08223 3564

Sa. 06.08.2016 musikalischer Spielenachmittag – MV Wettenhausen
Anmeldung bei: Mathias Mörz, Tel.: 0174 4117963 oder email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Di. 09.08.2016 Waldseilgarten Wallenhausen – SV Ettenbeuren
Anmeldung bei: Irmgard Erlenmayer, Tel.: 08223 5627 oder email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Di. 23.08.2016 Kutschfahrt im Kammeltal
(Bei großem Interesse zusätzlich am 25.08.2016)
Edmund und Elisabeth Fischer
Anmeldung bei Elisabeth Fischer, Tel.: 08283 921910

Mi. 24.08.2016 Spiel- und Spaß auf dem Sportplatz -  SV Ettenbeuren
Anmeldung bei: Conny Bayr, Tel.: 08223 960331 oder Waltraud Rapp, Tel. 08223 6273

 

Informationen zum Kanalsanierungsprojekt in der Gemeinde Kammeltal 2016-2020

Am 14.06.2016 fand um 19.00 Uhr in der Gymnastikhalle in Wettenhausen eine allgemeine Informationsveranstaltung zum Kanalsanierungsprojekt im Gemeindegebiet statt. Ca. 150 Teilnehmer informierten sich über Hintergründe, Abläufe und Kosten des Sanierungsprojekts. Die Gemeinde Kammeltal wird in den nächsten Jahren den aufgelaufenen Sanierungsbedarf in ihrem Abwassersystem abarbeiten. Auf der Basis von umfangreichen Kamerabefahrungen hat das Ingenieurbüro Thielemann & Friderich eine Schadensanalyse erstellt und durch Bewertung einzelner Faktoren eine Prioritätenliste erarbeitet. Dipl.-Ingenieur Thomas Friderich stellte den Teilnehmern die Analysen vor. Er dokumentierte den erheblichen Handlungsbedarf im Kanalnetz im gesamten Gemeindegebiet anhand ausgewählter Beispiele.
Sodann informierte er über die verschiedenen Sanierungsverfahren wie Inliner, Kurzliner, Quicklockmanschetten und den Einsatz von Fräsrobotern. Der Umfang des Sanierungsbedarfs betrifft das gesamte Gemeindegebiet. So müssen von ca. 42 km Gesamtnetz unter anderem 7 km Inliner eingebracht werden, ca. 780 Stutzen repariert werden und nahezu 2.800 Hindernisse gefräst werden. In einigen Ortsteilen besteht bei bis zu 79% der Kanäle Handlungsbedarf. Nach Abschluss des Sanierungsprojektes ergibt sich eine deutliche Verbesserung der Leistungsfähigkeit unseres Kanalnetzes. Es werden Austritte von Schmutzwasser ins Grundwasser unterbunden, der Eintritt von Fremdwasser verhindert und durch die Beseitigung von Einwurzelungen und Einwüchsen die Abflussfähigkeit und hydraulische Leistungsfähigkeit insgesamt im gesamten Netz verbessert.
Dipl.Ing. Friderich erläuterte im Anschluss den Ablauf der Maßnahmen.
So wurde bereits 2016 in Behlingen und Ried begonnen. Die Gemeinde wird das Gesamtprojekt abschnittsweise umsetzen und bis spätestens 2020 abschließen. Als nächster Bauabschnitt ist Ettenbeuren vorgesehen. Parallel dazu laufen derzeit Untersuchungen, ob im Bereich Egenhofen die Kanalsanierung mit einer Straßenbaumaßnahme verbunden werden soll.
Als kostenrechnende Einrichtung muss die Finanzierung der Maßnahme im Kanalnetz durch die Nutzer erfolgen. Der Gemeinderat hat sich dazu entschlossen, anstelle unvertretbar hoher Gebührensteigerungen Verbesserungsbeiträge zu erheben. Dabei erhalten alle angeschlossenen Grundstücksinhaber Beitragsbescheide. Zur Höhe der Belastung ist festzustellen, dass sich der beitragsfähige Aufwand auf ca. 2,6 Mio. Euro (Basis Kostenschätzung 2016) belaufen wird. Die Gesamtmaßnahme beläuft sich auf etwa 3,6 Mio. Euro. Die Kosten der Straßenentwässerung werden nicht umgelegt.
Die Grundstückseigentümer werden zur Vermeidung erheblichen Verwaltungsaufwands erst nach Abschluss der Maßnahme mit dem Gesamtbetrag ihres Grundstücks herangezogen. Auf Abschlagszahlungen wird verzichtet.
Auf der Basis einer Verbesserungsbeitragssatzung werden die Kosten der Grundstücksentwässerung auf die Grundstücksflächen und die Kosten der Schmutzwasserentsorgung auf die Geschossflächen umgelegt. Maßstab ist dabei die zulässige, nicht die gebaute Geschossfläche, wie es etwa im Bebauungsplan festgesetzt ist.

Die Geltungsbereiche der Bebauungspläne finden Sie hier.

Flexibus erweitert Angebot nach Neuburg/Krumbach, Jettingen und Burgau

FlexibusEs ist nun gelungen, den Betrieb des Flexibus nochmals auszuweiten. Ab sofort können Bürger aus Behlingen, Ried, Waldheim und Keuschlingen den Krumbacher Flexibus rufen und nach Neuburg und Krumbach sowie wieder zurück fahren.

Im unteren Kammeltal besteht für Mitbürger aus Goldbach, Hartberg, Kleinbeuren und Hammerstetten die Möglichkeit, Unterknöringen, Burgau und Jettingen-Scheppach anzufahren und dafür den Burgauer Bus zu rufen. Die Rückfahrt ist ebenfalls möglich.

Die Ausweitung des Angebots erfolgt probeweise für sechs Monate und kann nur bei entsprechender Nachfrage aufrechterhalten werden. Alle Informationen erhalten Sie unter www.flexibus.net
Der Flexibus stellt eine Ergänzung des ÖPNV-Angebots dar und ist kein Ersatz für die regelmäßig verkehrenden Linien. Die neuen Angebote finden Sie in den Flyern des Knotens Burgau und des Knotens Krumbach.
(c) BBS / Verkehrsunternehmen Gruber / Landkreis Günzburg / VVM / VMK

 

Drucken

Information zum neuen Bundesmeldegesetz

Zum 01. November 2015 trat ein bundesweit einheitliches Bundesmeldegesetz in Kraft, das die 16 Landesmeldegesetze ablöst. Das Bundesmeldegesetz bringt einige neue gesetzliche Vorgaben mit sich. Die wichtigsten Neuerungen bringen vor allem die Wohnungsgeberbestätigung und die Verlängerung der Anmeldefrist mit sich. Das amtliche Formular für die Bestätigung des Wohnungsgebers liegt im Rathaus der Gemeinde Kammeltal, Zi.Nr. 102, zur Abholung bereit oder ist als Download erhältlich. Das ausgefüllte und vom Wohnungsgeber unterschriebene Formular ist zur Anmeldung unbedingt notwendig.

Breitbandausbau in der Gemeinde Kammeltal

Alle Informationen zum Stand des Breitbandförderverfahrens finden Sie auf unserer Sonderseite Breitband.

Bauland im Gemeindegebiet

Die Gemeinde hat in den letzten Jahren erhebliche Anstrengungen unternommen, im Gemeindegebiet attraktive und bezahlbare Bauplätze zu erschließen. Derzeit stehen für interessierte künftige Bauherren folgende gemeindeeigene Grundstücke zum Verkauf:
  • Baugebiet „Hammerstetten-Süd“ zwischen 900 und 1.000 qm - teilerschlossen
Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Gemeinde unter www.kammeltal.de/bauland. Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Bürgermeister Kiermasz.

 

 

Aktuelle Termine

Sommerfest Schützenverein Ettenbeuren
Samstag, 30. Juli 2016 ()


Gedenkgottesdienst Waldheim
Sonntag, 07. August 2016 ()

Patrozinium Ettenbeuren/Wettenhausen
Montag, 15. August 2016 ()

Jahresausflug Soldatenverein Behlingen-Ried
Samstag, 03. September 2016 ()

Zum Kalender

bsp logo mit

Jetzt auch als App:

amtsblatt_logo

Nachrichten aus der Region

logo_fb_ichenhausen

Mitfahrzentrale des Landkreises Günzburg