Aus dem Gemeinderat Juni 2018

Neue Gemeinderätin vereidigt
Aus für das Gemeindezentrum Behlingen
Bauvorhaben: Fertiggarage findet nicht ungeteilt Zustimmung

Dominika Wiemer tritt ihr Amt an
Die neue Gemeinderätin, Dominika Wiemer aus Ettenbeuren, hat ihr Amt als Mitglied des Kommunalparlaments angetreten. Vor den Mitgliedern des Gemeinderats leistete sie ihren Eid auf die Verfassung und die Gesetze. Bürgermeister Matthias Kiermasz hieß sie im Namen der Bürgerschaft im Rat willkommen.
Mit einem kleinen Präsent wurde zudem der scheidende Gemeinderat Robert Remmele herzlich verabschiedet.

Bauvorhaben
Der Gemeinderat hat den Weg für die Freiflächen-Fotovoltaik in Wettenhausen frei gemacht. Der Gemeinderat stimmte dem Städtebaulichen Vertrag zur Kostenregelung und dem Aufstellungsbeschluss zu. Zudem wurden mehrere Bauvorhaben, so ein Anbau in Behlingen und Wohnhäuser im neuen Baugebiet Golbach, mit dem gemeindlichen Einvernehmen versehen. Diskussionen gab es jedoch um Garagen, die statt der vorgeschriebenen Dachform eines Satteldachs mit Flachdächern versehen werden sollen. Gegen diese Befreiungen sprachen sich mehrere Gemeinderäte aus. Sie zeigten sich besorgt, bereits bei den ersten Bauvorhaben Ausnahmen zu machen. Letztlich fand auch diese Garagenform eine Mehrheit.

Pfarrhof Behlingen
Obwohl es sich viele gewünscht hätten: die Gemeinde kann die Sanierung des Pfarrhofs mit Anbau finanziell nicht schultern. Zwischen 400.000 und 600.000 EUR müsste die Gemeinde beisteuern, trotz Finanzierungsanteil der Kirche und trotz Fördergeld aus der Dorferneuerung. Die Pflichtaufgaben haben weiterhin Priorität. Doch ganz die Hoffnung begraben will der Gemeinderat nicht. Sollte die Kirche den Pfarrhof sanieren und Räume den Vereinen zur Verfügung stellen, können sich die Räte eine moderate finanzielle Beteiligung vorstellen.