Netzwerkänderungen beim Betreiber SmartOne

Netzwerk

Die Fa. SmartOne, Betreiber des schnellen Internetangebots im Gemeindegebiet (SmartDSL), hat aufgrund der Knappheit sogenannter IPv4-Adressen Umstellungen in ihrem Netz vorgenommen.

Während für die meisten Verbraucher keine Auswirkungen zu verzeichnen sein dürften, könnte insbesondere beim Fernzugriff auf eigene Systeme eine Anpassung an die neue Situation erforderlich sein. SmartOne hat dazu folgende Stellungnahme abgegeben:

"Als schnell wachsender Internetprovider müssen wir uns an die technische Dynamik anpassen, so auch an die Tatsache der endlichen Zahl von IPv4 Adressen. Die vorhandenen IPv4 Adressen sind vollständig aufgebraucht. Damit ist es für uns unausweichlich, unser Netz vollständig auf IPv6 umzustellen. Die vorherige fehlende Kundeninformation bitten wir zu entschuldigen.

Aktuell betreiben wir Endkundenanschlüsse im Dual-Stack-Betrieb mit NAT.
Dabei werden jedem Anschluss eine private IPv4-Adresse und ein öffentlicher IPv6-Bereich zugewiesen. Dadurch sind Sie per IPv4 nicht direkt aus dem Internet erreichbar. Verbindungen von Ihnen zum Internet sind weiterhin über unsere zentralen NAT-Gateways möglich.

Der IPv4-Adressenmangel ist ein allgemeines Problem und betrifft alle Dienstanbieter. Wir bitten Sie, die gewünschten Dienste direkt über IPv6 zu nutzen. Mit dieser Methode ist es möglich, die wenigen verbliebenen IPv4-Adressen effizient zu nutzen [...].

Sollten Sie darüber dennoch eine feste IP-Adresse für die genannten Anschlüsse benötigen, können Sie diese für eine Zusatzgebühr von monatlich 5,00 Euro per E-Mail bei uns anfordern. Bitte beachten Sie aber, dass feste IP-Adressen nur bei dem smartONE-Tarif 60.000 eingerichtet werden können.
Wir hoffen, Ihnen hiermit weitergeholfen zu haben und stehen bei weiteren Fragen gerne zur Verfügung.
[...]
smartONE Team
smartONE - Zum Telefonieren. Zum Surfen. Zum Leben.
Tel. 08370 / 976 515
Fax. 08370 / 976 514
www.smartone.de"