Vollzug des Baugesetzbuches (BauGB); 6. Änderung des Flächennutzungsplanes und Aufstellung des Bebauungsplanes „PV-Anlage, Flur-Nr. 501, Ortsteil Wettenhausen“ – frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB, sowie frühzeitige Beteiligung der Träger öffentlicher Belange (TöB) gemäß § 4 Abs. 1 BauGB

Vollzug des Baugesetzbuches (BauGB)

Vollzug des Baugesetzbuches (BauGB);
6. Änderung des Flächennutzungsplanes und Aufstellung des Bebauungsplanes „PV-Anlage, Flur-Nr. 501, Ortsteil Wettenhausen“ – frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB, sowie frühzeitige Beteiligung der Träger öffentlicher Belange (TöB) gemäß § 4 Abs. 1 BauGB

Bild PV-Anlage

Der Gemeinderat der Gemeinde Kammeltal hat in der Sitzung vom 18.09.2018 den Vorentwurf des Bebauungsplanes „PV-Anlage, Flur-Nr. 501, Ortsteil Wettenhausen“ einschließlich Satzung, Begründung und Umweltbericht und den Vorentwurf der parallelen Flächennutzungsplanänderung, jeweils Stand 18.09.2018, gebilligt und deren Auslegung, sowie die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange beschlossen. Die Planung bezieht sich auf das Grundstück Fl.Nr. 501 Gemarkung Wettenhausen. Geplant ist die Errichtung einer großflächigen Photovoltaikanlage (PV-Anlage).
Der Vorentwurf des Bebauungsplanes „PV-Anlage, Flur-Nr. 501, Wettenhausen“, in der Fassung vom 18.09.2018, sowie der Vorentwurf der parallelen Flächennutzungsplanänderung in der Fassung vom 18.09.2018 jeweils mit Begründung und Umweltbericht, sowie die bereits vorliegenden umweltbezogenen Informationen liegen gemäß § 3 Abs.1 BauGB in der Zeit vom 05.11.2018 bis 07.12.2018 im Rathaus der Gemeinde Kammeltal, 89358 Kammeltal, Burgauer Str. 12, Zimmer 108, während der allgemeinen Dienststunden öffentlich zur Einsichtnahme aus.

Derzeit liegen folgende umweltbezogene Informationen vor:
- Umweltbericht Kling Consult Krumbach, vom 18.09.2018, die Schutzgüter betreffend Mensch, Tiere, Pflanzen und biologische Vielfalt, Boden/Fläche, Wasser, Klima/Luft, Orts- und Landschaftsbild, sowie Sach- und Kulturgüter

Während der Auslegungsfrist können sich die Bürger über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung, sich wesentlich unterscheidende Lösungen, die für die Neugestaltung oder Entwicklung eines Gebiets in Betracht kommen, und die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung informieren und erhalten die Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen während der Auslegungsfrist bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan und den Flächennutzungsplan unberücksichtigt bleiben können.

Ergänzend weisen wir darauf hin, dass eine Vereinigung im Sinne des § 4 Absatz 3 Satz 1 Nummer 2 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes in einem Rechtsbehelfsverfahren nach § 7 Absatz 2 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes gemäß § 7 Absatz 3 Satz 1 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes mit allen Einwendungen ausgeschlossen ist, die sie im Rahmen der Auslegungsfrist nicht oder nicht rechtzeitig geltend gemacht hat, aber hätte geltend machen können.

Nachstehend können der Vorentwurf des Bebauungsplanes „PV-Anlage, Flur-Nr. 501, Wettenhausen“, in der Fassung vom 18.09.2018, sowie der Vorentwurf der parallelen Flächennutzungsplanänderung in der Fassung vom 18.09.2018 jeweils mit Begründung und Umweltbericht eingesehen werden.